Menu

Sicherheitstechnik

Schutz vor Einbrechern - MEHR SICHERHEIT für Ihr ZUHAUSE

KOSTENLOSE BERATUNG VOR ORT  -

Rufen Sie uns an: 02782/810 36

 

Die häufigsten Schwachstellen an Eingangstüren:

 

Tür wird mit einem Bartschloss gesperrt  

Verwenden Sie für Eingangstüren ausschließlich Türschlösser mit Profilzylinderlochung

bzw. setzen Sie ein Verriegelungsschloss ein.

 

Schließzylinder ohne Sicherheitselemente

Am Besten kaufen Sie nur geschützte Schließzylinder mit Sicherungskarte.

Erhöhen Sie die Widerstandswerte, z.B. durch den Kaba Lamellenzylinder.

 

Vorstehender Schließzylinder an der Türaußenseite

Verwenden Sie Schutzbeschläge mit Schließzylinderabdeckung.

Damit ist Ihr Schließzylinder auch gegen Vandalismus geschützt.

 

Beschlag von der Türaußenseite aufgeschraubt

Von innen verschraubte oder durchgeschraubte Schutzbeschläge mit zusätzlichem Bohrschutz beugen

gegen Einbrüche vor, da sie den Zeitaufwand für den Einbrecher wesentlich erhöhen.